Lernziele, Kursaufbau und -ablauf

Lernziele

Hauptziel des universitären Weiterbildungsstudiengangs "Politik, Wirtschaft und Gesellschaft Asiens" ist die Befähigung der Teilnehmenden zur kritischen Auseinandersetzung mit Asien, insbesondere Japan, China, die koreanische Halbinsel, Taiwan und Indien.

Ein besonderes Augenmerk wird auf die Vermittlung von wissenschaftlich fundierten Perspektiven zu den thematischen Schwerpunkten Politik, Wirtschaft und Gesellschaft der Gegenwart unter Berücksich­tigung der kulturellen und historischen Einflussfaktoren gelegt. Dabei werden verschiedene und bewusst auch widersprüchliche Deutungsansätze eingeführt und diskutiert. Dies ermöglicht den Aufbau eines Repertoires an spezifischen Zugängen zu Phänomenen der Region, ihrer zukünftigen Entwicklungen sowie zur Einordnung ihrer globalen Bedeutung.

Der Weiterbildungsstudiengang unterscheidet sich in der Breite und Tiefe der behandelten Themen klar von einem operativ-orientierten "Doing Business"-Kurs. Durch die intensive Auseinandersetzung mit den politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen  Dimensionen, in denen Unternehmen agieren, fördert er jedoch auch umfassend das Verständnis für die Funktionsweise asiatischer Wirtschaftsräume und deren Akteure.

Aufbau und Ablauf

Der Weiterbildungsstudiengang besteht aus fünf Modulen, die über zwei Jahre verteilt sind.

Die Module 1 – 4 werden  in Form von Präsenzunterricht an der Universität Zürich abgehalten und dauern jeweils fünf Tage. Der Unterricht findet am Wochenende statt (in der Regel samstags), jeweils von 09.00 bis 17.30 Uhr.

Das fünfte Modul wird in Form einer Summerwinterschool (Exkursion) angeboten und dauert eine Woche.

Insgesamt können im Zertifikatsstudiengang 20 ECTS erworben werden (pro Modul 4 ECTS). Er gilt als bestanden, wenn vier Module erfolgreich abgeschlossen und 16 ECTS erworben sind.

Der Unterricht wird in deutscher oder englischer Sprache abgehalten.

Die Versicherung (Unfall-, Reise-, Annullationsversicherung etc.) während des gesamten Programms ist Sache der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Modul 1: Asien – eine Kulturregion?
Homogene Kulturregion oder kulturelle Diversität, theoretischer und methodischer Rahmen
Modul 2: Politik – Konflikt oder Kooperation?
Innenpolitische Systeme und Bruchlinien, aussenpolitische Beziehungen und Spannungen
 
Modul 3: Wirtschaft – Asiatisches Wirtschaftsmodell?
Wirtschaftliche Entwicklung und Industrialisierung, Wirtschaftssysteme und Wirtschaftsordnung
Modul 4: Gesellschaft – Beschleunigte Modernisierung?
Merkmale und Besonderheiten, Kontinuität und Wandel
Modul 5: Summerwinterschool (Exkursion)
Vertiefung ausgewählter Themen vor Ort