Aufbau und Ablauf

Der Weiterbildungsstudiengang besteht aus fünf Modulen, die über ein Jahr verteilt sind.

Die Module 1 – 4 werden  in Form von Präsenzunterricht an der Universität Zürich abgehalten und dauern jeweils vier Tage. Der Unterricht findet an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden statt, jeweils von 09.30 bis 17.00 Uhr.

Das fünfte Modul wird in Form einer Summerwinterschool (Exkursion) angeboten und dauert eine Woche.

Insgesamt können im Zertifikatsstudiengang 15 ECTS erworben werden (pro Modul 3 ECTS). Er gilt als bestanden, wenn vier Module erfolgreich abgeschlossen und 12 ECTS erworben sind.

Der Unterricht wird in deutscher oder englischer Sprache abgehalten.

Die Versicherung (Unfall-, Reise-, Annullationsversicherung etc.) während des gesamten Programms ist Sache der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Hier die Kursbroschüre downloaden. (PDF, 6 MB)

Modul 1: Einführung und Grundlagen – Kulturelles und geschichtliches Erbe
Homogene Kulturregion oder kulturelle Diversität, theoretischer und methodischer Rahmen
Modul 2: Gesellschaft – Beschleunigte Modernisierung?
Merkmale und Besonderheiten, Kontinuität und Wandel
Modul 3: Politik – Konflikt oder Kooperation?
Innenpolitische Systeme und Bruchlinien, aussenpolitische Beziehungen und Spannungen
Modul 4: Wirtschaft – Ostasiatisches Wirtschaftsmodell?
Wirtschaftliche Entwicklung und Industrialisierung, Wirtschaftssysteme und Wirtschaftsordnung
Modul 5: Summerwinterschool (Exkursion)
Vertiefung ausgewählter Themen vor Ort