Curriculum 2022

MODUL 1: EINFÜHRUNG UND GRUNDLAGEN – KULTURELLES UND GESCHICHTLICHES ERBE

Japan, China, Taiwan und Korea werden oft als ostasiatische Kulturregion bezeichnet, deren buddhistisch-konfuzianistisches Erbe bis heute als länderübergreifende Klammer fungiert und auch die Gesellschaft, Politik und Wirtschaft in den Ländern nachhaltig prägt. Doch wie zutreffend ist diese Sichtweise? Kann überhaupt von einer Kulturregion gesprochen werden? Welche verbindenden kulturgeschichtlichen Elemente können identifiziert werden? Und spielen diese heute überhaupt noch eine Rolle?

Unterrichtsdaten

8. und 9. Januar 2022, 09.30 - 17.00 Uhr
15. und 16. Januar 2022, 09.30 - 17.00 Uhr

Modulkoordination

Prof. Dr. David Chiavacci, Universität Zürich

Dozierende

Prof. Dr. Wolfgang Behr, Universität Zürich
Prof. Dr. David Chiavacci, Universität Zürich
Prof. Dr. You Jae Lee, Eberhard Karls Universität Tübingen
Prof. Dr. Raji Steineck
Philippe Welti
Dr. Daniel Woker

Leistungsnachweis

Schriftliche Arbeit (Essay) im Umfang von ca. 2500 Wörtern.

MODUL 2: GESELLSCHAFT – BESCHLEUNIGTE MODERNISIERUNG?

In Ostasien finden gesellschaftliche Transformations- und Modernisie­rungsprozesse statt, wie sie auch in der westlichen Welt zu beobachten sind – nur vielfach schneller und extremer. Betroffen sind zentrale Lebens­bereiche wie Bildung, Einkommensverteilung, Familie oder demographi­scher Wandel. Neuere Entwicklungen sind vermehrte internationale Migra­tion und Bedeutungszunahme der Zivilgesellschaften in der Region.

Unterrichtsdaten

12. und 13. März 2022, 09.30 - 17.00 Uhr
19. und 20. März 2022, 09.30 - 17.00 Uhr

Modulkoordination

PD Dr. Simona Grano, Universität Zürich

Dozierende

Prof. Dr. David Chiavacci, Universität Zürich
Dr. Steve Entrich, Universität Potsdam
PD Dr. Simona Grano, Universität Zürich
Dr. Linda Maduz, ETH Zürich

Leistungsnachweis

Schriftliche Arbeit (Essay) im Umfang von ca. 2500 Wörtern.

MODUL 3: POLITIK – KONFLIKT ODER KOOPERATION?

Ostasien ist durch komplexe sicherheitspolitische Herausforderungen gekennzeichnet. Politische Konflikte und historische Altlasten dominieren die Berichterstattung zu Ostasien. Dabei stehen die andauernden Konflikte im krassen Widerspruch zur immer stärkeren wirtschaftlichen Vernetzung in der Region.

Unterrichtsdaten

14. und 15. Mai 2022, 09.30 - 17.00 Uhr
21. und 22. Mai 2022, 09.30 - 17.00 Uhr

MODUL 4: WIRTSCHAFT – OSTASIATISCHES WIRTSCHAFTSMODELL?

Der rasante Aufstieg Ostasiens und die ungewöhnlich hohen Wachstumsraten haben die Diskussion über die kulturellen Grundlagen wirtschaftlicher Entwicklung neu entfacht. So wird zum Beispiel von einer „konfuzianischen Wirtschaftsethik“, einem „ostasiatischen Wirtschaftsmodell“ oder einem „ostasiatischen Entwicklungspfad“ gesprochen - mit Japan als Vorreiter und Modell für andere Volkswirtschaften in (Ost)Asien.

Unterrichtsdaten

3. und 4. September 2022, 09.30 - 17.00 Uhr
10. und 11. September 2022, 09.30 - 17.00 Uhr

Modulkoordination

PD Dr. Simona Grano, Universität Zürich

Dozierende

Dr. Georg Blind, Universität Zürich
Dr. Jouchi Nakajima, Bank of Japan
Prof. Dr. Werner Pascha, Universität Duisburg Essen
Prof. Dr. Dirk Schmidt, Universität Trier

Leistungsnachweis

Schriftliche Arbeit (Essay) im Umfang von ca. 2500 Wörtern.

MODUL 5: SUMMERWINTERSCHOOL TOKYO

Details siehe Summerwinterschools.

Leistungsnachweis

Schriftliche Arbeit (Essay) im Umfang von ca. 2500 Wörtern.